ALZHEIMER - ANGEHÖRIGE SALZBURG

Selbsthilfegruppe

Angehörige wie Betroffene sind durch Demenzerkrankungen (60% Alzheimer) mit weit reichenden Veränderungen konfrontiert, die für alle eine enorme Herausforderung darstellen. Informations- und Erfahrungsaustausch bei den Gruppentreffen erleichtern den Pflege- und Betreuungsalltag. Mit der Erarbeitung von individuellen Behandlungs- und Betreuungsmaßnahmen ist es möglich, den Verlauf der Erkrankung positiv zu beeinflussen.

Bei Bedarf werden Experten eingeladen. Die regelmäßigen Zusammenkünfte bewirken eine gegenseitige Unterstützung und harmonisierende Vertrautheit der Ratsuchenden untereinander. Dies kann die Basis für eine gelassenere Sichtweise der Bewältigung des Lebensabschnittes als pflegender Angehöriger sein. Von der Erkrankung Betroffene können während des Treffens nach Anmeldung in der Tagesbetreuung Gnigl des Diakoniewerks Salzburg betreut werden.

Gruppentreffen:

Letzten Freitag im Monat von 14.00 bis 16.00 Uhr, Sozial- und Gesundheitszentrum St. Anna, Grazer-Bundes-Str. 6, 5023 Salzburg.

Termine 2018:
26.01.2018, Fragestunde mit Dr. Klaus-Dieter Kieslinger
23.02.2018, Wie erhalte ich mein Gehirn gesund? DI Manfred Fischer
23.03.2018, Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige mit Manfred Hörwarter
27.04.2018, Pflegegeld und Vorsorgevollmacht mit DI Manfred Fischer
25.05.2018, Persönlicher Austausch der TeilnehmerInnen
29.06.2018, Der richtige Umgang mit Stress Manfred Fischer
27.07.2018, Gefühle werden nicht dement! Pflegetherapien mit DI Manfred Fischer
31.08.2018, Ernährung mit Demenz DI Manfred Fischer
28.09.2018, Fragestunde mit Dr. Alexander Aschenbrenner
12.10.2018, Vorbereitung auf einen Krankenhausaufenthalt und die Übersiedlung in ein Seniorenwohnheim mit Manfred Hörwarter
30.11.2018, Pflegeanimation mit Monika Rendl
14.12.2018, Adventfeier

Kontakte:

Christine Braumiller
M: 0664 / 5731594


nach oben