Mitgliedschaft

§ 4 Arten, Erwerb und Beendigung der Mitgliedschaft

4.1. Der Verein besteht aus ordentlichen Mitgliedern und Ehrenmitgliedern.
4.1.1 Ordentliche Mitglieder der „Selbsthilfe Salzburg“ können alle Selbsthilfegruppen, Patienten-, und Angehörigen-Initiativen im Gesundheits- und Sozialbereich werden, die ihre Tätigkeit im Bundesland Salzburg ausüben, sowie juristische Personen unter den gleichen Voraussetzungen.
4.1.2 Ehrenmitglieder sind Personen, die wegen ihrer besonde­ren Verdienste um die „Selbsthilfe Salzburg“ von der Generalversammlung ernannt werden.
4.2. Erwerb der Mitgliedschaft
4.2.1 Über die Aufnahme ordentlicher Mitglieder entscheidet der Vorstand.
4.2.2 Die Ernennung zur Ehrenmitgliedschaft erfolgt auf Antrag des Vorstandes an die Generalversammlung. Die Ehrenmitgliedschaft beginnt mit der Annahme der Ernennung.
4.3 Beendigung der Mitgliedschaft
4.3.1 Die Mitgliedschaft im Verein erlischt durch erklärten Austritt oder den Ausschluss, bei juristischen Personen durch den Verlust der Rechtspersönlichkeit.
4.3.2 Der Austritt erfolgt entweder durch eingeschriebenen Brief an den Vorstand der „Selbsthilfe Salzburg“ oder durch Erklärung zu Protokoll.
4.3.3 Der Ausschluss aus der „Selbsthilfe Salzburg“ kann vom Vorstand wegen Verletzung der Mitgliedspflichten verfügt werden. Gegen den Ausschluss ist jedoch die Berufung binnen 4 Wochen an die Generalversammlung zulässig. Bis zur Entscheidung der Generalversammlung, die binnen 4 Wochen einzuberufen ist, ruhen die Mitgliedsrechte.

§ 5 Rechte und Pflichten der Mitglieder

5.1. Die Mitglieder sind berechtigt, an allen Veranstaltun­gen des Vereines teilzunehmen und die Einrichtungen des Vereines zu beanspruchen.
5.2. Alle ordentlichen Mitglieder sind in der Generalver­sammlung durch zwei Delegierte vertreten, die das aktive und passive Wahlrecht ausüben. Weitere Ver­treter der Mitglieder können an der Generalversamm­lung beratend teilnehmen.
5.3. Die Mitglieder des Vereines sind gehalten, die Interessen des Vereines zu fördern und alles zu unterlassen, was den Vereinsinteressen zuwiderlaufen könnte. Sie sind insbesondere verpflichtet, die Vereinsstatuten sowie die Beschlüsse der Generalversammlung zu beachten und aktiv an den Zwecken und Zielen der „Selbsthilfe Salzburg" mitzuarbeiten.
5.4. Änderungen innerhalb der Selbsthilfegruppen bzw. deren Auflösung sind umgehend an die "Selbsthilfe Salzburg" zu melden. 


nach oben